Industrial Design meets Countryside

 

Das man im sonnigen Burgenland nicht nur im Landhausstil Restaurants designen kann, wird mit dem Projekt in Podersdorf am See eindrücklich belegt. Der Wunsch eines Gastronomiebetriebs in einem urbanen zeitgemäßen Design, unter Berücksichtigung des Gesamtkonzepts, definierte einen klaren Projektauftrag. 

Das Industrial Design mehr als nur karge Betonwände und Kabelsalat mit Glühbirnen ist, konnten wir in diesem Projekt voller Stolz zeigen. Stahlprofile in der Farbe der Corporate Identity wurden mit Designermöbel mit graphitschwarzen und hellgrauen Oberflächen kombiniert. Der Bodenbelag der italienischen Firma Deco bringt zusammen mit den Designerstoffen der Firma Designers Guild, Wärme und Gemütlichkeit in den Restaurantbereich. 

Die Designerleuchte „Cage“ von Diesel für Foscarini Italy, in Verbindung mit der Tischleuchte Lafleur von Designer Marc Sadler für Slamp, sorgen für den zusätzlichen Industrial Look. 

Die Herausforderung von ungenützter Flurfläche in einem Restaurantbetrieb, ist jedem Gastronom ein finanzieller und jedem Innenarchitekten ein designtechnischer Graus. Diese Flächen zu reduzieren und zu gestalten, ist nicht immer leicht und oft fraglich, ob Gäste diese auch wohlwollend annehmen. Durch den Einsatz von floralen Tapeten der Firma Designers Guild gelang es jedoch, die Fläche aufzuwerten und mit den Wandleuchten Ray Mini der Firma Wever&Ducre, eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem neu designten Bartresen und den dazu farblich abgestimmten Barhockern, wurde eine Atmosphäre geschaffen, welche Kunden nicht nur einlädt, ein oder zwei Afterwork Drinks zu sich nehmen, sondern auch dem Personal die bestmögliche Grundvoraussetzung bietet, seine Gäste in gemütlichem Ambiente bedienen zu können.