Haus Burgenland

 

Ein Unternehmerehepaar beauftragte mich mit der Renovierung ihres 200 m2großen Familienhauses im Burgenland. Betroffen von der Umgestaltung waren der Eingangsbereich mit Vorzimmer, Zentralraum und Abstellraum sowie das Schlafzimmer des Sohnes, das Wohnzimmer, Nassräume und das Büro des Unternehmers. Voraussetzungen waren eine elegante, puristische Formensprache und ein Bezug zur umliegenden pannonischen Landschaft.

Die Anforderungen setzte ich durch ein vereinheitlichtes Farbkonzept mit Hilfe des NCS-Farbsystems. Der Fokus lag auf der Farbfamilie G50Y, welche sich in verschiedenen Nuancen in den Räumen an den Wänden und Möbel widerspiegelten.

Der alte Bodenbelag wurde komplett entsorgt und großformatige Sidestone-Platten wurden in Kombination mit hochwertigem Parkett verlegt. Mit Hilfe des neuen Belages wurden die einzelnen Räume verbunden, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu erzeugen. Andererseits wurde durch einen Belagswechsel zwischen Wohnzone, zum längeren Verweilen, und Bewegungszone unterschieden.

Dieser Wechsel ist besonders stark im Wohnzimmer sichtbar, da einerseits 1/3 der Fläche mit Sidestone-Platten verlegt wurden und 2/3 mit Parkettboden und andererseits dieser Materialwechsel auch auf der abgehängten Decke stattfindet.

Die gesamten Einbau-Möbel wurden schwebend ausgeführt, um dem Innenarchitektur-Konzept eine Leichtigkeit zu geben und die Räume großzügiger wirken zu lassen. Besonderes Augenmerk wurde gelegt auf eine gleichmäßige Linienführung, um die Möbelkubaturen gleichmäßig auszuformen.

Das Farb- und Möbelkonzept wurde durch ein durchgängiges Lichtkonzept ergänzt.

So wurden mehrere Lichtquellen pro Raum installiert und sowohl indirektes wie auch direktes Licht verwendet. Um die Funktionalität der Räume und Möbel zu verbessern wurden im Gangbereich Wandleuchten als Orientierungslicht verbaut sowie in den Möbel LED-Profile um eine bessere Sichtbarkeit zu gewährleisten.

Der Wunsch nach einem landschaftlichen Bezug im Innenraum wurde durch die Verwendung von hochwertigen Stoffen von der Marke Christian Lacroix bei den Einbaumöbeln, Vorhängen und der Bettwäsche Rechnung getragen.

Das Ehepaar wurde von mir in der drei-monatigen Bauzeit durchgehend betreut. Nach Fertigstellung erstrahlte das 30-jährige Haus in neuem Glanz mit modernster Ausstattung und erfüllte die Anforderungen an ein altersgerechtes und barrierefreies Wohnen.